ÜBERSTUNDEN

SIE HABEN FRAGEN ZUM THEMA ÜBERSTUNDEN ?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Grundsätzliches

Das Arbeitszeitgesetz (Arb­ZG) regelt als Grundsatz acht Arbeitsstunden pro Tag. Da­bei zählen Pau­sen al­ler­dings nicht als Ar­beits­zeit. Da das Arb­ZG von der Sechs­ta­ge­wo­che aus­geht, sind (6 x 8 St­un­den =) 48 St­un­den pro Wo­che die im All­ge­mei­nen gel­ten­de Ober­gren­ze.

Das ArbZG lässt jedoch eine Erhöhung der tägli­chen Ar­beits­zeit auf vorüber­ge­hend ma­xi­mal zehn St­un­den (oh­ne Pau­se) zu, also die Wo­chen­ar­beits­zeit auf 60 St­un­den (6 x 10 St­un­den). Zulässig ist dieses aber nur unter der Bedingung, dass in­ner­halb ei­nes Aus­gleichs­zeit­raums von sechs Ka­len­der­mo­na­ten oder von 24 Wo­chen im Durch­schnitt acht St­un­den werktäglich nicht über­schrit­ten wer­den (§ 3 Satz 2 Arb­ZG).

...weiter